Home - Startseite
Wirtschaftschule KV Wetzikon

Kaufmännische Berufsmatura BM 2 nach abgeschlossener Lehre

BM 2 Vollzeit | BM 2 Teilzeit

Kaufmännische Berufsmatura nach abgeschlossener Lehre (BM 2 Vollzeit)

> Schulanmeldung BM 2 Vollzeit
> Broschüre BM 2 Vollzeit



Dauer der Ausbildung
Der Lehrgang beginnt Mitte August und dauert zwei Semester. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag am Vormittag statt und zusätzlich am Montag und Mittwochnachmittag. Es besteht eine Besuchspflicht des Unterrichts.


Ziel der Ausbildung
Der BM 2-Lehrgang bereitet Berufsleute mit abgeschlossener Lehre auf die Kaufmännische Berufsmatura vor. Mit der Kaufmännischen Berufsmatura kann man prüfungsfrei ein Fachhochschulstudium aufnehmen, an Maturitätsschulen für Erwachsene auf verkürztem Weg die gymnasiale Matura erwerben oder andere Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. Obschon die Kaufmännische Berufsmatura in erster Linie den Zugang zum Studium an Fachhochschulen im wirtschaftlichen Bereich öffnet, erlaubt sie auch den Einstieg in technische und soziale Fachhochschulen.

Der BM 2-Lehrgang vertieft und erweitert die bereits vorhandenen Grundkenntnisse und verbreitert die Allgemeinbildung. Er eröffnet neue Perspektiven für den beruflichen Aufstieg.


Eintritt ohne Aufnahmeprüfung
Kauffrau/Kaufmann EFZ E-Profil mit Lehrabschluss 2018
Prüfungsfrei aufgenommen wird, wer im letzten Semesterzeugnis (5. Semester) in Deutsch, Französisch, Wirtschaft & Gesellschaft (zählt doppelt) und Englisch (4. Semester) einen Durchschnitt von mindestens 4.5 erreicht. Für eine definitive Aufnahme in die BM 2 ist zusätzlich das Bestehen des Qualifikationsverfahren Voraussetzung, d.h. für den Beginn der BM 2 muss der Lernende im Besitz des Fähigkeitszeugnisses sein.


Kauffrau/Kaufmann E-Profil mit Lehrabschluss 2016 oder 2017
Wer innerhalb der letzten zwei Kalenderjahre die berufliche Grundbildung Kauffrau/Kaufmann EFZ, E-Profil, mit einem Durchschnitt der Fachnoten Deutsch, Französisch, Englisch, Wirtschaft & Gesellschaft I und II von mindestens 4.5 absolviert hat, wird prüfungsfrei aufgenommen.


Gesuch um prüfungsfreie Aufnahme für Detailhandelsfachleute (EFZ)

Grundsätzlich müssen Inhaberinnen und Inhaber des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses Detailhandelsfachfrau/Detailhandelsfachmann (EFZ) die Aufnahmeprüfung erfolgreich absolvieren.
Mit ausserordentlich hohen Noten im EFZ und dem Nachweis von guten Kenntnissen in Französisch und Rechnungswesen kann ein schriftliches Gesuch um prüfungsfreie Aufnahme an das Sekretariat der wkvw geschickt werden.

> Gesuch um prüfungsfreie Zulassung


Eintritt mit Aufnahmeprüfung
Gelernte Berufsleute mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ), welche die Voraussetzungen für die prüfungsfreie Aufnahme nicht erfüllen, haben eine Aufnahmeprüfung abzulegen. Die Aufnahmeprüfung umfasst die Fächer Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik inkl. Geometrie. Die Aufnahmeprüfungsfächer Deutsch und Mathematik zählen doppelt. Die Prüfungsanforderungen in den Sprachfächern entsprechen dem Niveau des kaufmännischen Qualifikationsverfahrens, E-Profil. Die Prüfungsanforderungen in Mathematik entsprechen dem Niveau Sek A.

Die Aufnahmeprüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt der Prüfungsnoten mindestens 4.0 beträgt. Die Aufnahmeprüfung bleibt ein Jahr gültig.

> alte Aufnahmeprüfungen und Lösungen
> Nullserie Aufnahmeprüfung 2015 - Mathematik

„Aufgabensammlung schriftlicher Aufnahmeprüfungen der Zürcher Mittelschulen und Berufsmittelschulen" des Verlags SekZH unter www.shop-sekzh.ch


Kauffrau/Kaufmann B-Profil mit Lehrabschluss 2018
Das Bestehen der Aufnahmeprüfung ist zwingend. Es gibt für B-Profil-Lernende keine Ausnahmeregelung für eine prüfungsfreie Aufnahme. Für eine definitive Aufnahme in die BM 2 ist das Bestehen des Qualifikationsverfahrens Voraussetzung. 

Die Aufnahmeprüfung findet am Samstag, 24. März 2018, 08.00 Uhr statt. Für die Aufnahmeprüfung wird eine Gebühr von Fr. 100.– erhoben.


Probezeit
Der Unterrichtsbesuch ist obligatorisch. Die erbrachten Leistungen werden in einem Semesterzeugnis festge­halten. Das erste Semester gilt als Probezeit.

Die Promotion ins zweite Semester erfolgt, wenn
- ein Noten­durch­schnitt von 4.0 in allen Fächern vorliegt
- höchs­tens zwei Noten ungenügend sind
- die Abweichung die­ser ungenü­genden Noten zur Note 4.0 insgesamt den Wert von 2.0 nicht
  übersteigt.

Wer die obigen Voraussetzungen nicht erfüllt, wird vom Schulbesuch und von den Berufsmaturitätsprüfungen ausgeschlossen.


Erwerb internationaler Sprachdiplome
Ein zunehmend globalisiertes und dynamisches berufliches Umfeld erfordert gute Fremdsprachenkenntnisse. Im Englisch-Unterricht werden die Lernenden auf das Cambridge First Certificate in English (FCE) vorbereitet.


Berufsmaturitätsprüfung
Am Ende des Lehrgangs wird die Berufsmaturitätsprüfung abgelegt. Die Noten errechnen sich aus den an der Abschlussprüfung erzielten Resultaten und den Erfahrungsnoten.
Das Ergebnis des FCE kann die Berufsmaturitätsprüfung im Fach Englisch ersetzen.


Kosten
Der Verwaltungskostenbeitrag beträgt Fr. 300.–. Bei Abmeldung bis sieben Wochen vor Kursbeginn erstatten wir Fr. 150.– zurück. Bei späterer Abmeldung wird die Gebühr nicht zurückerstattet.
Zusätzliche Kosten für Lehrmittel, Projektwochen und Prüfungsgebühren bei internationalen Sprachausweisen gehen zu Lasten der Teilnehmer.


Stundentafel BM 2 Vollzeit

Lernbereich/Pflichtfächer

Lektion pro Woche

1. Semester

Lektion pro Woche

2. Semester

Total

Grundlagenbereich

Deutsch **

4

4

 160

Französisch

4

4

 160

Englisch *

4

3

 140

Mathemtik

6

6

 240

Schwerpunkbereich

Wirtschaft und Recht ** 

5

6

 220

Finanz- und Rechnungswesen

4

4

 160

Ergänzungsbereich

Geschichte und Politik ***

4

4

 160

Technik und Umwelt **

3

3

 120

Sprachaufenthalt

 

 

 

Sprachaufenthalt England

 

 

 40

Interdisziplinäre Arbeiten

 

 

 

Interdisziplinäres Arbeiten in den Fächern (IDAF) **

Interdisziplinäre Projektarbeit (IDPA) ***

 

 




40

Gesamtlektionen

34

34 

1440


*      Wer das Cambridge First Certificate in English (FCE) oder CAE oder Proficiency bereits erworben hat, 
       kann dieses anstelle der Maturitätsprüfung anrechnen lassen.
**    Die Fächer Deutsch, Wirtschaft und Recht, Technik und Umwelt verantworten je eine Note in IDAF.
***   Die IDPA-Note wird im Fach Geschichte und Politik generiert.

(Änderungen vorbehalten) 

> Stundenplan BM 2 Vollzeit A 1. Semester

> Dispensation vom Unterricht

 

BM2 Vollzeit | BM 2 Teilzeit

Kaufmännische Berufsmatura nach abgeschlossener Lehre (BM 2 Teilzeit)

> Schulanmeldung BM 2 Teilzeit
> Broschüre BM 2 Teilzeit


Dauer der Ausbildung
Der regelmässige Unterricht startet Ende Januar und dauert drei Semester. Der Unterricht findet am Mittwochabend, Donnerstag und Freitag den ganzen Tag statt. Es besteht eine Besuchspflicht des Unterrichts.


Ziel der Ausbildung
Der BM 2-Lehrgang bereitet Berufsleute, die während ihrer Ausbildung in beschränktem Umfang erwerbstätig bleiben können, auf die Kaufmännische Berufsmatura vor. Mit der Kaufmännischen Berufsmatura kann man prüfungsfrei ein Fachhochschulstudium aufnehmen, an Maturitätsschulen für Erwachsene auf verkürztem Weg die gymnasiale Matura erwerben oder andere Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. Obschon die Kaufmännische Berufsmatura in erster Linie den Zugang zum Studium an Fachhochschulen im wirtschaftlichen Bereich öffnet, erlaubt sie auch den Einstieg in technische und soziale Fachhochschulen.

Der BM 2-Lehrgang vertieft und erweitert die bereits vorhandenen Grundkenntnisse und verbreitert die Allgemeinbildung. Er eröffnet neue Perspektiven für den beruflichen Aufstieg.


Eintritt ohne Aufnahmeprüfung
Kauffrau/Kaufmann E-Profil allgemein
Wer innerhalb der letzten zwei Kalenderjahre die berufliche Grundbildung Kauffrau/Kaufmann EFZ, E-Profil, mit einem Mittelwert der Fachnoten Deutsch, Französisch, Englisch, Wirtschaft & Gesellschaft I und II von mindestens 4.5 absolviert hat, wird prüfungsfrei aufgenommen.


Gesuch um prüfungsfreie Aufnahme für Detailhandelsfachleute (EFZ)
Grundsätzlich müssen Inhaberinnen und Inhaber des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses Detailhandelsfachfrau/Detailhandelsfachmann (EFZ) die Aufnahmeprüfung erfolgreich absolvieren.
Mit ausserordentlich hohen Noten im EFZ und dem Nachweis von guten Kenntnissen in Französisch und Rechnungswesen kann ein schriftliches Gesuch um prüfungsfreie Aufnahme an das Sekretariat der wkvw geschickt werden.

> Gesuch um prüfungsfreie Zulassung


Eintritt mit Aufnahmeprüfung
Gelernte Berufsleute mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ), welche die Voraussetzungen für die prüfungsfreie Aufnahme nicht erfüllen, haben eine Aufnahmeprüfung abzulegen. Die Aufnahmeprüfung umfasst die Fächer Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik inkl. Geometrie. Die Aufnahmeprüfungsfächer Deutsch und Mathematik zählen doppelt. Die Prüfungsanforderungen in den Sprachfächern entsprechen dem Niveau des kaufmännischen Qualifikationsverfahrens, E-Profil. Die Prüfungsanforderungen in Mathematik entsprechen dem Niveau Sek A.

Die Aufnahmeprüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt der Prüfungsnoten mindestens 4.0 beträgt. Die Aufnahmeprüfung bleibt ein Jahr gültig.

> alte Aufnahmeprüfungen und Lösungen
> Nullserie Aufnahmeprüfung 2015 - Mathematik

„Aufgabensammlung schriftlicher Aufnahmeprüfungen der Zürcher Mittelschulen und Berufsmittelschulen" des Verlags SekZH unter www.shop-sekzh.ch


Kauffrau/Kaufmann B-Profil
Das Bestehen der Aufnahmeprüfung ist zwingend. Es gibt für B-Profil-Lernende keine Ausnahmeregelung für eine prüfungsfreie Aufnahme. Für eine definitive Aufnahme in die BM 2 ist das Bestehen des Qualifikationsverfahrens Voraussetzung.

Die Aufnahmeprüfung findet am Mittwoch, 15. November 2017, 08.00 Uhr statt. Für die Aufnahmeprüfung wird eine Gebühr von Fr. 100.– erhoben.


Promotionen

Der Unterrichtsbesuch ist obligatorisch. Die erbrachten Leistungen werden in einem Semesterzeugnis festge­halten.

Die Promotion ins nächste Semester erfolgt, wenn
- ein Noten­durch­schnitt von 4.0 in allen Fächern vorliegt
- höchs­tens zwei Noten ungenügend sind
- die Abweichung die­ser ungenü­genden Noten zur Note 4.0 insgesamt den Wert von 2.0 nicht 
  übersteigt.

Wer die obigen Voraussetzungen nicht erfüllt, wird vom Schulbesuch im Folge­semester und von den Berufsmaturitätsprüfungen ausgeschlossen.


Erwerb internationaler Sprachdiplome
Ein zunehmend globalisiertes und dynamisches berufliches Umfeld erfordert gute Fremdsprachenkenntnisse. Im Englisch-Unterricht werden die Lernenden auf das Cambridge First Certificate in English (FCE) vorbereitet. Das Diplom kann die Maturaprüfung in Englisch ersetzen.


Berufsmaturitätsprüfung
Am Ende des Lehrgangs wird die Berufsmaturitätsprüfung abgelegt. Die Noten errechnen sich aus den an der Abschlussprüfung erzielten Resultaten und den Erfahrungsnoten.
Das Ergebnis des FCE kann die Berufsmaturitätsprüfung im Fach Englisch ersetzen.


Kosten
Der Verwaltungskostenbeitrag beträgt Fr. 300.–. Bei Abmeldung bis sieben Wochen vor Kursbeginn erstatten wir Fr. 150.– zurück. Bei späterer Abmeldung wird die Gebühr nicht zurückerstattet.
Zusätzliche Kosten für Lehrmittel, Projektwochen und Prüfungsgebühren bei internationalen Sprachausweisen gehen zu Lasten der Teilnehmer.


Stundentafel BM 2 Teilzeit
 

Lernbereich /Pflichtfächer

Lektionen pro Woche

1. Semester

Lektionen pro Woche

2. Semester

Lektionen pro Woche

3. Semester

Total

Grundlagenbereich

 

 

 

 

Deutsch **

 3

160

Französisch

160

Englisch *

140

Mathematik

240

Schwerpunktbereich

 

 

 

 

Wirtschaft und Recht **

220 

Finanz- und Rechnungswesen

160

Ergänzungsbereich

 

 

 

 

Geschichte und Politik ***

2

3

 160

Technik und Umwelt **

 

 120

Sprachaufenthalt

     

  40 

Interdisziplinäre Arbeiten

     

 

Interdisziplinäres Arbeiten in den Fächern (IDAF) **

Interdisziplinäre Projektarbeit
(IDPA) ***

   

1

40

Gesamtlektionen

 23

23 

23 

1440

*      Wer das Cambridge First Certificate in English (FCE) oder CAE oder Proficiency bereits erworben hat, 
       kann dieses anstelle der Maturaprüfung anrechnen lassen.
**    Die Fächer Deutsch, Wirtschaft und Recht, Technik und Umwelt verantworten je eine Note in IDAF.
***   Die IDPA-Note wird im Fach Geschichte und Politik generiert.
(Änderungen vorbehalten) 

> Stundenplan BM 2 Teilzeit 2. Semester

> Dispensation vom Unterricht